Grand Théâtre - Studio

Egon Madsen & Eric Gauthier

Don Quijote - Eine nicht immer getanzte Revue über den Verlust der Wirklichkeit

Freitag 3. Oktober 2008 um 20 Uhr
Samstag 4. Oktober 2008 um 20 Uhr
Dauer 70 min ohne Pause
Erwachsene 20 €, Studenten 8 €

Nach Six Pack im Juni 2008 ist der Tänzer und Choreograph Eric Gauthier erneut auf der Bühne des Grand Théâtre zu sehen. Zusammen mit dem charismatischen Tänzer Egon Madsen, der schon mehrmals mit der ehemaligen Truppe NDT III in Luxemburg gastierte, präsentiert er eine Choreographie von Christian Spuck. Diese zartkomische Tanzrevue, inspiriert durch Cervantes Roman Don Quijote, führt die Zuschauer in eine geschlossene Welt der Erinnerungen und Sehnsüchte.

DE
Egon Madsen hat als Solist des legendären Stuttgarter Balletts unter John Cranko Ballettgeschichte geschrieben und war zuletzt künstlerischer Leiter des von Jirí Kylián gegründeten Nederlands Dans Theater III. Letztes Jahr feierte Egon Madsen seinen 65. Geburtstag und ist damit mehr als doppelt so alt wie Eric Gauthier, der gerade 30 geworden ist. Eric Gauthier hat als Solist am Stuttgarter Ballett ebenfalls Theatergeschichte geschrieben. Jetzt leitet er selbst ein Ensemble, choreographiert, dichtet und singt in seiner Rockband Royaltease.
Der Choreograph Christian Spuck ließ sich durch diese zwei außergewöhnlichen Bühnendarsteller inspirieren. In einer mit Tanzzitaten und Anspielungen, komischen Einlagen und akrobatischen Nummern gewürzten Choreographie schöpft Christian Spuck eine Hommage an zwei Tänzer - und Tänzergenerationen - die zahlreiche Zuschauer bereits verzaubert haben.

» Der Jungspund und der alte Sturkopf. Stuttgarter Nachrichten

FR
Après Six Pack avec sa compagnie Gauthier Dance en juin 2008, Eric Gauthier revient au Grand Théâtre de Luxembourg en duo avec l'ancien danseur charismatique du NDT III, Egon Madsen, pour une revue tendre et comique, inspirée du fameux personnage Don Quichotte de Cervantès. Deux générations de danseurs, deux prodiges de la danse contemporaine, se donnent rendez-vous sur scène pour entraîner le public dans le monde des souvenirs et des espérances. Egon et Eric, un homme d'un certain âge et son jeune compagnon de route, cohabitent au sein d'un huis-clos tragique-comique duquel nul ne saurait échapper. De tentative d'évasion en tentative d'évasion, ils cherchent à fuir leur quotidien ritualisé. Mélancoliques et drôles, ils sont à la fois témoin et acteur des fantaisies de l'autre. Un vibrant hommage à deux générations de danseurs qui, plus d'une fois, ont déjà fait battre plus haut les cœurs des spectateurs.

EN
The internationally renowned dancer Egon Madsen and the multifaceted artist Eric Gauthier, turn Cervantes' picaresque novel Don Quixote into a tragicomical revue. Under the direction of the widely acclaimed choreographer Christian Spuck from Stuttgart, they go beyond the romantic original and approach the subject from a completely different perspective.

Choreographie und Inszenierung Christian Spuck Tänzer Egon Madsen, Eric Gauthier Musik u.a. Alfred Schnittke, Franz Schubert, James Brown, Iggy Pop Bühne und Kostüme Emma Ryott Licht Till Grab Dramaturgie Esther Dreesen Choreographische Mitarbeit Tim Plegge Musikschnitt Martin Donner Produktion Theaterhaus Stuttgart Koproduktion Grand Théâtre de Luxembourg In Kooperation mit dem Stuttgarter Ballett